Einladungen

Herzliche Einladung zu…


den Lichtbildervorträgen

am 21. Juni 2019, 19.30 Uhr:
Kirchen und Klöster in Portugal

und am 6. September 2019, 19.30 Uhr:
Auf dem Weg zu den Katharerburgen in Südfrankreich
in der Pillnitzer Landstraße 8 im Dachgeschoss

Auf diese Bildreisen und ein geselliges Beisammensein freut sich Dorothea Lamprecht


Haus- und Straßensammlung unter dem Motto SehnSUCHT nach Leben

In Deutschland wächst jedes sechste Kind in einer suchtbelasteten Familie auf – allein in Sachsen sind ca. 130.000 Kinder betroffen. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie Kindern aus solchen Familien Angebote, die einen Weg aus der Hilflosigkeit weisen.
Vom 24. Mai – 2. Juni sind engagierte Sammlerinnen und Sammler in Sachsen unterwegs. – Helfen Sie mit, Kinder und ihre Eltern auf schwierigen Wegen zu unterstützen und zu stärken!


Fahrt ins „Blaue“ am 20. Juni

Seien Sie, liebe Mit-Täter und Mit-Helfende unserer Gemeinde, gespannt, wohin der Bus am 20. Juni gelenkt wird! – Wieder wollen wir in Würdigung des vielfältigen ehrenamtlichen Tuns miteinander Interessantes hören, entdecken und erleben. Dazu muß man garnicht weit fahren!
Diesmal ist auch wieder ein kleiner Spaziergang unter hoffentlich blauem Himmel dabei. – Noch sind einige Plätze zu haben, für die Sie sich bitte zeitnah im Pfarramt anmelden.

In Vorfreude Ihr Pfarrer Markus Deckert


Kleiner Gottesdienst

22.6.2019, 17 – 17.30 Uhr
31.8.2019, 17 – 17.30 Uhr
Feiern Sie mit uns einen kurzweiligen 30-Minuten-Gottesdienst für alle Sinne. Besonders eingeladen sind alle Kinder zwischen 0 und 3 Jahren mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern, Paten, Freunden und Verwandten. Gemeinsam mit Kirchenmaus Helene werden wir wieder von Gott hören und seinen Segen erfahren.


„Thomas de Maizière – Innenansichten eines Politikers“

So lautet das Thema des Gesprächsabends am Donnerstag,
4. Juli 2019, 19.30 Uhr, im Gemeindehaus Grundstraße 36

Wir haben uns sehr gefreut, dass unser prominenter Gast spontan zugesagt hat, als wir ihm unsere Einladung antrugen – sicherlich auch ein Zeichen besonderer Zuneigung eines bodenständigen Blasewitzer Bürgers zu unserer „drübenelbschen“ Kirchgemeinde.
Christliche Überzeugungen und politisches Handeln – wo gibt es Übereinstimmungen, wo Unterschiede, gar notwendige Abgrenzungen? Dietmar Selunka wird mit Dr. de Maizière, MdB, Bundesminister a. D., über Spannungsfelder sprechen, die sich aus der Tätigkeit des Berufspolitikers und engagierter Christ, so z.  B. als Präsidiumsmitglied des Evangelischen Kirchentages, ergeben.

Zu diesem interessanten Gesprächsabend laden wir herzlich ein.

Für den Kirchenvorstand Andrea Franke und Reinhard Decker


Gemeinde-Fahrradtour vom 16. – 18. August 2019

von Dresden nach Diesbar-Seußlitz sowie im Großenhainer Land. Das Feld der Teilnehmer steht weit­gehend fest, Rückfragen können an Hans Georg Irmscher (Irmscher(at)gmx.de) und Manfred Bloße (m.blosse(at)t-online.de / 03528410400) gestellt werden.


„Vorhang auf!“ – zu unseren Kinder-Theater-Tagen in der letzten Sommerferienwoche

Alle Kinder der Klassen 1 – 6 sind dazu vom 12. – 16. August 2019, jeweils 9.30 – 15.30 Uhr ins Loschwitzer Pfarrhaus und die Kirche eingeladen. Wir wollen ein kleines Theaterstück einstudieren, Kostüme und Requisiten herstellen, zusammen spielen, singen, essen, selbst ins Theater gehen, bei schönem Wetter ins Schwimmbad fahren und 5 fröhliche Ferientage miteinander erleben. Das Theaterstück wird am Sonntag, den 18. August 2019. 9.45 Uhr im Familiengottesdienst zum Schuljahresbeginn in der Loschwitzer Kirche aufgeführt.
Nähere Informationen über Anne Kopp, Anmeldungen sind bis spätestens 23. Juni 2019 in der Christenlehre oder in der Kanzlei möglich.


Wir feiern Familiengottesdienst zum Schuljahresbeginn

am Sonntag, dem 18. August 2019, 9.45 Uhr in der Loschwitzer Kirche.
Alle Kinder sind mit ihren Familien dazu herzlich eingeladen. Ganz besonders werden wir unsere Schulanfänger begrüßen. In diesem Gottesdienst kommt auch das Theaterstück der Kinder-Theater-Tage zur Aufführung!


Veranstaltungen im Gedenkjahr 2019

Festliche Tage, geplant für das dritte Jahresquartal, kommen in Sicht – beginnend am Sonntag, dem 8. September, dem Tag des Offenen Denkmals, wenn Sie in der Loschwitzer Kirche „Bilder einer Ausstellung ..“ erwarten. So wird das Predigtmotto im Gottesdienst zu Beginn des Tages heißen – das wird auch ganztägiges Erlebnis im Innenraum der Kirche sein. Und Sie können dazu beitragen, dass es ein Erlebnis wird!

Wenn Sie mit einem sehenswerten Bild oder einer Ansicht der Loschwitzer Kirche leben, dann sind Sie gefragt, es für einen Tag und eine Nacht der Kirche zu übereignen. Es darf Teil einer großen Galerie werden! Bitte melden Sie Ihre Bereitschaft, idealerweise mit einer digitalen Datei des Bildes, bis zum 18. August bei Frau Wölk (astrid.woelk@ab-woelk.de) oder bei Pfarrer Deckert.
Alles Weitere erfahren Sie dann später – in jedem Fall werden die Bilder sorgsam bewahrt und am Abend des 8. September zurückgegeben.

Der Arbeitskreis „Offene Kirche“ bereitet ein anregendes Programm vor. Zu jeder vollen Stunde wird eine Führung beginnen oder ein anderer Impuls gesetzt. Inmitten der Bilder werden zwei in Entstehung befindliche Kirchenmodelle die Blicke auf sich ziehen.


Am Sonntag Michaelis, 29. September, lädt Pfr. i. R. Selunka 11 Uhr alle ehemaligen Spender der Fußboden-Platten unserer Kirche ein, sich in der freigeräumten Kirche auf „ihre“ Platte zu stellen.

Ein besonderer Moment der Andacht wird das werden: An viele ist zu denken, die nicht mehr unter uns leben. Und auch die, die später erst in unsere Gemeinde gekommen sind, sollen in die Freude an der wiedererstandenen Kirche hineingenommen werden. – Bis 14 Uhr wird diese Veranstaltung mit Gesang und Film und Beköstigung geplant, sie wird viele zupackende Helfer brauchen. Parallel wird ein Programm für Kinder angeboten.

Am eigentlichen Wiederweihe-Termin vor 25 Jahren, am 2. Oktober, wird zu einem Fest-Konzert eingeladen.

Am Freitag, 4. Oktober, soll eine große Kaffeetafel im Gemeindehaus in der Grundstraße die „Macher“ von damals und die heutige Gemeinde zusammenführen: Raum sein zu Erinnerung und Begegnung, damit nicht vergessen wird, wie alles begann. Und das am Ort jahrzehntelanger Loschwitzer Gottesdienst-Tradition seit 1945. Gesellig soll dieser Nachmittag ausklingen, ein Feuer lodern und Musik uns verbinden.

Exemplare der in Feinsilber geprägten Medaille werden im Jubiläumsjahr noch für 20,– € zugunsten der Erhaltung der Kirche abgegeben.

Am Sonntag, 6. Oktober, feiern wir dann in bester Loschwitzer Tradition Erntedank- und Kirchweih mit Gottesdienst und anschließendem Fest-Mahl. Kränze und Fahnen werden die Kirche schmücken. Gaben fürs Mahl erbeten und Blumen zugunsten von Alten & Kranken, die besucht werden. So wie jedes Jahr.

Exemplare der in Feinsilber geprägten Medaille werden im Jubiläumsjahr noch für 20,– € zugunsten der Erhaltung der Kirche abgegeben.

Und schon vier Wochen später wartet ein nächster Anlass zum Innehalten:
Die Weihe der Loschwitzer Kirchenglocken liegt am 2. November 2019 50 Jahre zurück.

Werbeanzeigen